Geschichte

Das Rössli wird 1808 erstmals in einem «Auszug aus dem Brandkataster» erwähnt. Ursprünglich scheint es ein bäuerlicher Hof mit Torkel und Mostmühle gewesen zu sein. Ab 1920 wurde es als Schenkwirtschaft genutzt.

 

Aus Erzählungen von betagteren Gästen, können wir schliessen, dass es Zeiten gab, dereinst das Rössli ein beliebter und gut besuchter Treffpunkt war. In näherer Vergangenheit scheint dies allerdings nicht mehr ganz so gewesen zu sein - die Bank tritt als Eigentümerin im Grundbuch auf.

 

Wir - Roland König und Jacqueline Haas - konnten das Rössli Anfang 2008 von Kurt und Ursula Berchtold kaufen. Zum Verkauf kam die Liegenschaft aus persönlichen Gründen. Die Neueröffnung des Restaurant Rössli fand am 23. Juli 2008 statt.